Heute Dienstag, 29th September 2020
BundesFinanzPortal

Nachrichten und Themen

Teleskoplader Finanzierung: Vom Darlehen über Leasing bis zur Miete

Teleskoplader Finanzierung: Vom Darlehen über Leasing bis zur Miete

Die Anschaffungskosten sind hoch für einen guten Teleskoplader, besonders, wenn er über eine veränderbare Hubhöhe verfügt und zu den erstklassigen Maschinen eines namhaften Unternehmens wie Manitou gehört . Finanzierung kann eine Lösung sein, um ohne oder mit nur wenig Eigenkapital zu einem neuen Nutzfahrzeug zu kommen. Nachstehend zeigen wir Ihnen verschiedene Finanzierungsvarianten auf.

Vergleichsrechner öffnen

Inhaltsverzeichnis

Für wen ist eine Teleskoplader Finanzierung interessant?

Prinzipiell ist für alle Unternehmen, die Radlager, Minibagger, Teleskoplader und Co. nutzen möchten, eine Finanzierung geeignet. Zuvor sollten jedoch einige Aspekte beachtet werden:

  • Nur, wer über eine ausreichende Bonität verfügt, hat Chancen auf die Gewährung einer Finanzierung. Der Geldgeber holt zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit eine Auskunft bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei ein. Zudem müssen bereits bei Antragstellung Unterlagen wie die Bilanz oder eine Betriebswirtschaftliche Auskunft (BWA) der Niederlassung des Kreditinstituts vorgelegt werden.
  • Es sollte eine höchstmögliche Sicherheit seitens des Kunden bestehen, dass auch über einen längeren Zeitraum die Ratenzahlungen geleistet werden können.
  • Vermeintlich günstige Angebote sind genau zu überprüfen. Teilweise verlocken Geldgeber mit besonders niedrigen Zinsen und Raten. Schaut man ins Kleingedruckte, finden sich jedoch versteckte Kosten.

Beliebte Teleskoplader Finanzierung: Leasing

Am häufigsten werden Teleskoplader von Landwirten eingesetzt. Üben sie ihre Berufstätigkeit selbstständig aus und tragen sie Gewinne oder Verluste, zählen sie zu den Unternehmern. Diese verfügen beim Leasing über die Möglichkeit, sämtliche Kosten und Raten vollständig als Betriebsausgaben von der Steuer abzusetzen. Ein weiterer Vorteil ist bei dieser Finanzierungsvariante, dass das geleaste Objekt nicht in die Bilanz des Leasingnehmers einzutragen ist. Da der Leasinggeber Eigentümer desselben bleibt und der Kunden nur Besitzer wird, muss ersterer das Leasinggut bilanzieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Teleskoplader Finanzierungen ist eine Zins- oder Rating-Änderung dauerhaft ausgeschlossen. Dies bietet eine gute Kalkulationsgrundlage für Unternehmer. Während des Gebrauchs des Nutzfahrzeuges fallen parallel die Leasingraten an. Somit finanziert es sich praktisch selbst, da mit ihm von Anfang an Erträge erwirtschaftet werden. Last but not least: Durch Leasing lässt sich der Fuhrpark jederzeit auf dem neusten Stand halten.

Teleskoplader Finanzierung durch Darlehen

Ein großer Vorteil der Darlehensaufnahme gegenüber dem Leasing ist, dass der Kunde bereits mit der ersten Rate zum Eigentümer des Teleskopladers wird. Außerdem erhält ein Unternehmer die Möglichkeit, beim Hersteller oder Händler den Kaufbetrag auf einen Schlag zu bezahlen. Sie bieten in diesem Fall häufig einen Rabatt auf den Anschaffungspreis an. Teilweise bis zu 20 Prozent. Wer eine lange Laufzeit auswählt, profitiert von niedrigeren Raten. Um eine hohe Zinslast für den Kredit zu vermeiden, empfiehlt sich jedoch die Vereinbarung eines kürzeren Zeitrahmens. Generell gilt: Die Monatsraten sind höher als beim Leasing.

Worin unterscheiden sich Darlehen/Leasing?

Die nachstehende Gegenüberstellung von Darlehen und Leasing dient zum Vergleich der beiden Finanzierungsformen.

  • Ziel der Anschaffung: Wer das Darlehen wählt, möchte in der Regel, dass das Nutzfahrzeug dauerhaft im Eigentum bleibt. Beim Leasing wird der Gegenstand nicht erworben, sodass Unternehmen flexibler sind.
  • Finanzierungsumfang: In den meisten Fällen erfolgt beim Darlehen eine Komplettfinanzierung des Anschaffungspreises. Gleichfalls auch der Umsatzsteuer, bei einer Bruttofinanzierung. Die Leasingraten werden aus dem Wert des Objektes, der Laufzeit, den Raten, den Kosten, der Abnutzung sowie dem Gewinn des Leasinggebers berechnet.
  • Ratenzahlung: Bei beiden Finanzierungsvarianten wird die Schuld meist durch monatliche Ratenzahlungen abgetragen. Bei der Darlehensform besteht darüber hinaus die Option, viertel- und quartalsweise oder jährlich Raten zu leisten.
  • Sicherheiten: Während beim Leasing keine Sicherheiten vorgelegt werden müssen, wird vom Darlehensgeber oftmals die Hinterlegung des Fahrzeugbriefes beim Geldinstitut verlangt.

Teleskoplader Finanzierung: die Miete

Wer nur für eine kürzere Zeit ein Nutzfahrzeug benötigt, findet in der Teleskoplader Finanzierung in Form des Mietens ein interessantes Angebot. Insbesondere Landwirte setzen einige Arbeitsgeräte ausschließlich saisonal ein. Vorteilhaft beim Mieten – ebenso wie beim Mietkauf – ist, dass eine langfristige finanzielle Belastung wegfällt. Das gemietete Objekt finanziert sich auch hier quasi selbst, denn in der Nutzungszeit erfolgt eine Ertragserwirtschaftung, die in die Miete direkt einfließen kann. Um Abnutzung, Wertminderung, Steuern und Versicherungen braucht sich der Mieter nicht zu kümmern.