Gebrauchtwagen Leasing – Vor- und Nachteile auf einen Blick

Gebrauchtwagen Leasing – Vor- und Nachteile auf einen Blick

Das eigene Auto hält nicht ewig. Irgendwann kommt es vielleicht nicht mehr durch den TÜV oder der Motor versagt. Viele Menschen sind jedoch auf ein Fahrzeug angewiesen. Gebrauchtwagen Leasing ist eine Möglichkeit, um sofort wieder kostengünstig über einen Pkw zu verfügen. Wir haben uns näher mit diesem Thema befasst.

Vergleichsrechner öffnen

Inhaltsverzeichnis

Gebrauchtwagen Leasing – für wen geeignet?

Gleich, ob man Interesse an einem sehr jungen oder älteren Fahrzeug hat, in beiden Fällen steht beim Gebrauchtwagen Leasing eine gute Auswahl bereit. Ob für Privatpersonen, Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler, für jeden gibt es ein verlockendes Angebot. Letztere profitieren sogar von einem Steuervorteil: Das Auto bleibt im Eigentum des Leasinganbieters und erscheint somit nur in dessen Bilanz. Die Kosten und Raten für das Leasing sind von der Steuer absetzbar. Sie werden als Betriebsausgaben verbucht. Da die Anschaffungskosten für einen Gebrauchtwagen deutlicher geringer als für einen Neuwagen sind, kommen Leasingnehmer in den Vorteil von niedrigen Raten. Wer zudem noch eine Anzahlung leistet, vermindert die Höhe zusätzlich. Generell sind die Leasinggesellschaften nicht verpflichtet, den Abschluss eines Vertrages bei der Schufa zu melden. Wer Wert darauf legt, dies zu vermeiden, sollte sich zuvor über die übliche Handhabung informieren. Ohne Schufa-Eintrag bleibt die Kreditwürdigkeit trotz laufenden Gebrauchtwagen Leasings unangetastet.

Welche Vorteile hat Gebrauchtwagen Leasing?

Gebrauchte Leasingfahrzeuge sind in der Regel besonders gut gepflegt. Meist stehen Sie als Neuwagen bereits im Eigentum der Leasinggesellschaft. Da jeder Leasingnehmer eine hohe Sorgfaltspflicht trägt, sind die Fahrzeuge generell in einem sehr guten Zustand. Hinzu kommt, dass jeder Leasingnehmer verpflichtet ist, regelmäßige Wartungen, Services und eventuell anfallende Reparaturen durchführen zu lassen. Sie finden in den Vertragswerkstätten der Leasinggeber statt. Kauft man einen Gebrauchtwagen auf dem freien Markt, kommt es häufig vor, dass diese niemals gewartet wurden. Auch halbherzige Eigenreparaturen an Audi, Volkswagen und Co. oder das Verschweigen bestimmter Mängel sind nicht auszuschließen. Vorteilhaft am Gebrauchtwagen Leasing gegenüber der Finanzierung von Neuwagen ist außerdem, dass ältere Fahrzeuge einen deutlich geringeren Wertverlust haben als Neuwagen. Diese Tatsache führt wiederum zu leicht erschwinglichen Raten.

Weitere Vorteile des Leasings

  • Eine eventuelle Anzahlung fällt bei einem Gebrauchtwagen deutlich geringer aus als bei einem neuen Fahrzeug.
  • Die Raten- und Zinshöhe ist während der gesamten Laufzeit gleich. Dadurch entsteht eine gute Planbarkeit ohne Überraschungen.
  • Ein gebrauchtes Auto ist nicht automatisch mit alt gleichzusetzen. So gibt es Leasing Angebote für Fahrzeuge, die nur wenige Kilometer aufweisen.
  • Am Ende der Laufzeit muss sich der Leasingnehmer nicht um den Verkauf oder die Entsorgung eines Gebrauchtwagens kümmern. Das Fahrzeug kann an den Leasinggeber zurückgehen.

Nachteile des Leasings

  • Nur selten besteht die Möglichkeit einer Kündigung seitens des Leasingnehmers. Eine Ausnahme ist im Fall des Todes, dann haben die Erben die Möglichkeit, den Leasingvertrag zu kündigen.
  • Seitens des Leasinggebers kann eine fristlose Kündigung ausgesprochen werden, wenn der Kunden mit den Raten in Zahlungsverzug gerät.
  • Berücksichtigen sollte man, dass mit einem Gebrauchtwagen höhere Reparatur- und Wartungskosten einhergehen können. Generell sind diese vom Leasingnehmer zu tragen. Für den Kunden ist vorher nicht absehbar und stellen neben der monatlichen Rate eine weitere Ausgabe dar.

Die Auswahl der Leasinggesellschaft

Wer ein Fahrzeugen leasen möchte, findet eine Vielzahl an verschiedenen Anbietern, was die Suche nach einem individuellen günstigen Angebot erschwert. Viele Menschen wissen auch nicht, auf welche Einzelheiten sie beim Gebrauchtwagen-Leasing achten sollten. Die Seriosität eines Leasinggebers zeichnet sich durch transparente Verträge, flexible Laufzeiten und interessante Sonderleistungen aus. Die Anstellung eines Vergleiches kann gleichfalls hilfreich sein, um die für einen selbst besten Konditionen herauszufinden. Online ist dies leicht von zuhause aus möglich. Man sollte sich auch nicht von besonders niedrigen Raten sofort verlocken lassen. Oftmals stehen hohe Anzahlungen dahinter. Darüber hinaus erwecken die sogenannten „Rundum-sorglos-Angebote“, bei denen Versicherung, Reparaturen etc. enthalten sind, zunächst einen sehr guten Eindruck. Jedoch ziehen sie häufig hohe Raten nach sich.