Leasing

Baden-WürttembergLeasing Stuttgart
BayernLeasing München
BerlinLeasing Berlin
BrandenburgLeasing Potsdam
BremenLeasing Bremen
HamburgLeasing Hamburg
HessenLeasing Wiesbaden
Mecklenburg-VorpommernLeasing Schwerin
NiedersachsenLeasing Hannover
Nordrhein-WestfalenLeasing Düsseldorf
Rheinland-PfalzLeasing Mainz
SaarlandLeasing Saarbrücken
SachsenLeasing Dresden
Sachsen-AnhaltLeasing Magdeburg
Schleswig-HolsteinLeasing Kiel
ThüringenLeasing Erfurt

Was wäre, wenn man vor jedem Crash der letzten 20 Jahre in den DAX investiert hätte? – onvista

Einer der größten Fehler beim Investieren ist, zu lange auf den richtigen Einstiegszeitpunkt zu warten. Denn selbst Börsenlegenden wie Warren Buffett und Carl Icahn können den Aktienmarkt langfristig nicht vorhersehen beziehungsweise timen. Warum sollten dies daher Privatanleger wie du und ich besser machen?
Klar ist, dass jeder Marktteilnehmer eine Meinung über zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen hat. Denn selbst negative Schlagzeilen werden mitunter vom Kapitalmarkt positiv aufgenommen, da dies zum Beispiel Zinsanhebungen in naher Zukunft unwahrscheinlich macht. Daher gibt es für Anleger zwei Möglichkeiten: Entweder man investiert über einen Sparplan zu bestimmten Zeitpunkten oder man legt das zu investierende Kapital sofort an.
Denn sollte man Pech haben und genau vor einem großen Abverkauf oder Crash investieren, ist das auf lange Sicht betrachtet auch kein Beinbruch. Um das zu beweisen, nehme ich für die nachfolgende Berechnung an, dass ich in den letzten 20 Jahren an vier unterschiedlichen Tagen jeweils 5.000 Euro in einen ETF (Exchange Traded Funds) auf den DAX investiert hätte. Als Unglücksvogel hätte ich demnach vor dem Platzen der Dot.com-Blase 2000, vor der Finanzkrise 2008/09, vor der Euro-Krise 2011 und vor dem Corona-Crash 2020 investiert.
Insgesamt wurden jeweils 5.000 Euro an vier verschiedenen Tagen investiert. Demnach beläuft sich die Summe der Einzahlungen auf 20.000 Euro. Die jeweiligen Investitionstage waren der 01.03.2000, der 01.08.2008, der 01.03.2011 sowie der 01.01.2020. Hätte man tatsächlich an diesen Tagen investiert, wäre man wohl einer der unglücklichsten Anleger.
Nichtsdestotrotz hätte man im Laufe der Zeit einen attraktiven Buchgewinn angehäuft. Denn per Tageschlusskurs vom 21.09.2021 hätte man aus den eingezahlten 20.000 Euro ein Portfolio mit 38.858,33 Euro gemacht. Ein Kursgewinn von über 94 %. Somit sollte klar sein, dass man sich vor crashartigen Abwärtsbewegungen nicht fürchten muss, sofern man über ein diversifiziertes Portfolio verfügt, nicht mit Fremdkapital spekuliert und einen langfristigen Anlagehorizont hat. 
Dennoch muss angemerkt werden, dass die laufenden Gebühren des ETFs aufgrund der geringen betraglichen Höhe nicht in den Berechnungen enthalten sind. Des Weiteren wurde angenommen, dass sämtliche Dividendenausschüttungen reinvestiert wurden.
Keine Frage, wenn man zum Tief eines jeden Abverkaufes investiert hätte, wäre die Rendite um einiges höher gewesen. Realistisch ist dies jedoch nicht. Denn das ist genauso unwahrscheinlich wie jedes Mal vor einem Crash zu investieren. Nichtsdestotrotz sind diese Berechnungen hilfreich.
Denn damit kann man das tatsächliche Risiko einer Investition in einen breit gestreuten Index abschätzen. So würde man dies in der Regel überschätzen. Denn auf Sicht von 20 Jahren und mehr liegt man historisch betrachtet meist in der Gewinnzone. Daher trifft der bekannte Börsenspruch „Time in the market beats timing the market“ definitiv zu.
Der Artikel Was wäre, wenn man vor jedem Crash der letzten 20 Jahre in den DAX investiert hätte? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.
Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen
Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.
Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.
Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.
Motley Fool Deutschland 2021
Foto: Getty Images
Für alles gibt es statistische Erhebungen. Heute ist Bundestagswahl, der Wahlkampf läuft. Statistisch gesehen, hat sich der deutsche Leitindex wie folgt vor und nach …
DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008 – Kurs: 15.535,83 Pkt (XETRA) An Schlagzeilen hat es am heutigen Freitag nicht gemangelt. Evergrande sorgt weiter für ein paar Sorgenfalten auf dem Gesicht von Anlegern, Politikern und Bankern. Nike drückt auf d
Das Thema Evergrande ist noch nicht vom Tisch. Dabei kommen beschwichtigende Worte aus der EZB. Am stärksten gewinnen heute die Aktien von Daimler. Auf Wochensicht …
Börse in Frankfurt. Frankfurt/Main (dpa) – Der Dax hat am Freitag im frühen Handel einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder abgegeben. Mit einem Minus von zuletzt …
War es das schon mit der Gegenbewegung an den Märkten? Nachdem der Dow Jones,  genauso wie der Dax, gut aus den Startlöchern gekommen ist, hat der amerikanische …
FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax hat am Freitag im frühen Handel einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder abgegeben. Mit einem minus von zuletzt 0,48 Prozent auf 15 569,52 Punkte steuert der Leitindex auf Wochensicht derzeit aber noch auf ein …
Börse in Frankfurt. Frankfurt/Main (dpa) – Nach den geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank Fed hat der Dax am Donnerstag seine jüngsten Kursgewinne ausgebaut. Die …
Frankfurt (Reuters) – Nach dem Kursanstieg der vergangenen Tage machen einige Dax-Anleger Kasse. Der deutsche Leitindex fiel zur Eröffnung am Freitag um ein halbes …
Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX (PR) (CHF)" Kursen eine positive Rendite erzielen.
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

© 1998 – 2021onvista ist eine Marke der onvista media GmbH. Die onvista media GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! Data powered and
supplied by FactSet. Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.  Öffnungszeiten Handelsplätze.

source