Minibagger Leasing – Worin liegen die Vorteile für Unternehmer?

Minibagger Leasing – Worin liegen die Vorteile für Unternehmer?

Das Minibagger Leasing – eine interessante Variante, um den Fuhrpark zu erweitern oder ältere Modelle von Volvo und Co. durch neue zu ersetzen. Welche Vorteile es gegenüber dem Kaufen hat, erfahren Sie bei uns.

Vergleichsrechner öffnen

Inhaltsverzeichnis

Minibagger Leasing – worum geht es?

Aus dem Englischen übersetzt bedeutet Leasing „Vermietung“. In Deutschland ist ist die englische Bezeichnung geläufig. Der Leasingnehmer ist zu keinem Zeitpunkt Eigentümer, sondern nur Besitzer. Der Händler übergibt das gegenständliche Fahrzeug zur Nutzung. Vertraglich wird eine Vielzahl an individuellen Konditionen geregelt. Zu den Hauptpunkten zählen eine eventuelle Anzahlung, die auch Sonderzahlung genannt wird, die monatlichen Raten inklusive Zinsen und die Gebühren. Der Kunde verpflichtet sich außerdem, beispielsweise beim Kompaktbagger, Radler oder Minibagger Leasing, das Nutzfahrzeug zu pflegen, warten und – wenn nötig – schnell zu reparieren. Sowohl gebraucht als auch neu stehen die Objekte für die Baustelle zur Auswahl. Beachten sollte man jedoch, dass bei älteren Nutzfahrzeugen naturgemäß häufiger Reparaturen anfallen können und der Leasingnehmer diese Kosten zu tragen hat.

Welche Vorteile hat Minibagger Leasing?

  • Steuervorteil: Während der gesamten Laufzeit sind die Monatsraten beim Finanzamt von Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern in Form von Betriebsausgaben absetzbar.
  • Kreditwürdigkeit bleibt erhalten: Das Leasingobjekt erscheint nicht in der Bilanz, so bleibt eine gute Bonität unangetastet.
  • Immer auf dem neusten Stand: Wer regelmäßig die Arbeitsmaschinen wechselt, profitiert jeweils von den neusten technischen Errungenschaften. Läuft ein Leasingvertrag aus, kann direkt ein weiterer abgeschlossen werden.
  • Übernahme des Fahrzeuges: Je nach Vereinbarung besteht die Möglichkeit, den Minibagger abzulösen. In diesem Fall geht er mit Ablauf der Vertragszeit in das Eigentum des Leasingnehmers über.

Welche Vorteile hat der Kauf?

  • Individuelle Freiheit: In Bezug auf Pflege und Wartung gibt es keinerlei Vorschriften. So lässt sich beispielsweise einfach eine günstigere Werkstatt aufsuchen als die des Leasinggebers oder es können Arbeiten in Eigenregie, die kostenlos sind, vorgenommen werden.
  • Wegfall einer Kilometerbegrenzung: Beim Kilometerleasing können Extrakosten auf die Kunden zukommen. Sie fallen beim Kauf selbstverständlich nicht an.
  • Mögliche Preisnachlässe: Wer den Kaufbetrag in einer Summe zahlt, beispielsweise durch eine Fremdfinanzierung, erhält oftmals das Nutzfahrzeug zu einem günstigeren Preis.
  • Nachverhandlung: Die Arbeitsmaschine geht mit vollständiger Bezahlung des Kaufpreises direkt in das Eigentum des Käufers über. Aufwendige Nachverhandlungen fallen weg.

Die häufigsten Leasingarten

Zum einen steht das Kilometerleasing im Raum. Dabei wird vertraglich zuvor eine bestimmte Leistung an Kilometern festgelegt. In der Regel läuft der Leasingvertrag über zwei bis vier Jahre. Für jeden mehr gefahrenen Kilometer entstehen Extrakosten. Sind es weniger, erfolgt eine Erstattung durch den Leasinggeber.

Zum anderen gibt es das Restwertleasing. Mit Vertragsbeginn des Minibagger Leasings wird der Wert, den das Fahrzeug am Ende hat, beziffert. Die Differenz zwischen dem Anschaffungspreis und dem Restwert bestimmt die Höhe der monatlichen Raten. Von manchen Leasingfirmen wird er sehr hoch angesetzt, um mit niedrigen Monatsbeträgen zu locken. Jedoch sollte bedacht werden, dass mit Vertragsauslauf der Restwert zum Ausgleich kommen muss.

Was ist Null-Leasing?

Eine weitere Variante ist das Null-Leasing. Diese Vertragsform ist noch recht jung und steht bisher nur selten im Angebot. In diesem Fall liegt der Berechnungsgrundlage für die Monatsraten der Listenpreis des Fahrzeuges zugrunde. Er ist allerdings oft höher als der Preis, der beispielsweise für einen Bargeldkauf oder eine Finanzierung herangezogen wird. Bei dieser Leasingmöglichkeit fallen keine Zinsen auf die Raten an. Angebote in diesem Bereich sind nicht ständig verfügbar. Meist handelt es sich um besondere Händleraktionen, um ein bestimmtes Fahrzeug zu bewerben oder kurzzeitig den Absatz zu steigern. Der Leasinggeber wird von den Herstellern hierfür subventioniert.

Fazit

Durch die Steuervorteile ist Minibagger Leasing, das von bekannten Firmen wie Caterpillar (auch unter eBay Kleinanzeigen zu finden), Kubotar und Wacker Neuson angeboten wird, in jedem Fall für Unternehmer ideal. Gegenüber der Aufnahme eines Darlehens bei einem Geldinstitut kommt dieser zudem in den Vorteil, dass die Kreditwürdigkeit unbelastet bleibt. Sind weitere höhere Ausgaben für den Betrieb erforderlich, ist ausreichend Bonität gegeben, um einen Geldbetrag aufnehmen zu können. Für alle Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler, die ihren Fuhrpark jederzeit auf den neusten Stand halten möchten, ist Leasing eine gute Möglichkeit.