Heute Freitag, 4th Dezember 2020
BundesFinanzPortal

Nachrichten und Themen

Leasing

Baden-WürttembergLeasing Stuttgart
BayernLeasing München
BerlinLeasing Berlin
BrandenburgLeasing Potsdam
BremenLeasing Bremen
HamburgLeasing Hamburg
HessenLeasing Wiesbaden
Mecklenburg-VorpommernLeasing Schwerin
NiedersachsenLeasing Hannover
Nordrhein-WestfalenLeasing Düsseldorf
Rheinland-PfalzLeasing Mainz
SaarlandLeasing Saarbrücken
SachsenLeasing Dresden
Sachsen-AnhaltLeasing Magdeburg
Schleswig-HolsteinLeasing Kiel
ThüringenLeasing Erfurt

Kredit für Selbstständige – Wichtige Informationen rund um das Thema

Kredit für Selbstständige – Wichtige Informationen rund um das Thema

Die Bewilligung des Antrages auf einen Kredit für Selbständige wird von vielen Banken und Sparkassen nur zögernd erteilt. Warum das so ist und welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, zeigen wir nachstehend auf.

Vergleichsrechner öffnen

Inhaltsverzeichnis

Aufnahme von Krediten für Selbstständige

Angestellte als Geschäftskunden eines Geldinstituts haben es oftmals leichter, ein Darlehen gewährt zu bekommen. Im Gegensatz zu Selbstständigen verfügen sie über ein regelmäßiges Gehalt zum Leben. Das monatliche Geld, das Arbeitgeber ihren Angestellten bezahlen, bleibt in der Regel gleich oder erhöht sich mit der Zeit. Bei einem Kredit an Selbstständige zögern die Geldinstitute, die Wünsche ihrer Kunden zu erfüllen, weil das Monatseinkommen nur selten konstant ist. Sie befürchten Zahlungsausfälle, denn eine Garantie auf ausreichende Erträge gibt es nicht. Teilweise schließen Kreditgeber selbst bei langjährigem Erfolg in der Selbstständigkeit keinen Darlehensvertrag ab – die Vergabe von Ratenkredit und Co. steht und fällt häufig mit den beruflichen Begebenheiten.

Kredit für Selbstständige: ungünstigere Konditionen?

Zu den häufigsten Gründen, warum Selbstständige einen Kredit aufnehmen, gehören:

  • Renovierung und Modernisierung
  • Vergrößerung des Fuhr- oder Maschinenparks
  • Baukredit
  • Immobilienkauf
  • Umschuldung

Selbst wenn der Kredit für Selbstständige bewilligt wird, stellen sich die Konditionen in manchen Fällen als ungünstig heraus. Tatsächlich erfahren sie bei Anfragen, dass höhere Zinsen bezahlt werden müssen. Damit begegnen Banken und Sparkassen dem größeren Risiko, das sie zu tragen haben. Direktbanken wie Lendico, eine Marke der ING, oder die Targobank sind dafür bekannt, Selbstständigen Kredite mit niedrigerem Zinssatz sofort zu gewähren. Auch die Vergabe erfolgt sehr schnell. Dies kann von Wichtigkeit für die Kreditnehmer sein. Denn manchmal benötigen sie passende oder mehr Maschinen, Fahrzeuge etc., um einen bestimmten Auftrag annehmen oder vollenden zu können. Aufgrund der Tatsache, dass Kunden häufig keine Vorauszahlung leisten, steht die benötigte Summe für neue Anschaffungen meist nicht zur Verfügung.

Wie sieht das Prozedere aus?

Der Ablauf rund um den Kredit für Selbstständige stellt sich in der Regel wie folgt dar:

  • Der Kreditnehmer berechnet zunächst die Summe, die er benötigt. Es versteht sich von selbst, dass er diese so niedrig wie möglich kalkulieren sollte.
  • Durch einen Online Vergleich lassen sich am besten die verschiedenen Services und Konditionen der Anbieter auf einen Blick vergleichen. Eine lange Laufzeit könnte sich als positiv erweisen, denn in diesem Fall ist die Ratenhöhe niedriger. Da auch Selbstständige nicht im Voraus sagen können, wie hoch das Einkommen jeweils ist, sind auch bei einer Flaute die monatlichen Zahlungen leichter zu bewältigen.
  • Wird der Kreditantrag gestellt, erfolgt die Abfrage der persönlichen Daten. Außerdem werden in der Regel die letzten Betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA) und Einkommensteuerbescheide verlangt.
  • Kreditsuchende sollten wissen, dass Ihnen auch nach Antragstellung bzw. Vertragsunterzeichnung eine 14-tägige Widerrufsfrist eingeräumt wird.

Kredit für Selbstständige: Checkliste der wichtigsten Voraussetzungen

Bereits beim ersten Gespräch über einen Kredit für Selbstständige sollte der Antragsteller die zuvor genannten Unterlagen vorlegen können. Im besten Fall informiert er sich im Vorhinein durch eine eigene Anfrage, welche Einträge in der Schufa vorhanden sind. Jeder Mensch hat das Recht, einmal jährlich seine Schufa einzusehen. Eine tadellose Bonität stellt das A und O für die Bewilligung eines Darlehens dar. Darunter fällt, dass frühere Verbindlichkeiten ausnahmslos pünktlich erfüllt wurden. Punkten können Selbstständige außerdem mit guten Sicherheiten im Hintergrund. Dies kann ein Bürge, der Immobilienbesitz oder eine Lebensversicherung sein. Besitzt ersterer eine gute Bonität, sind die Chancen für die Bewilligung eines Kreditantrages für Selbstständige hoch. Im besten Fall wird ein enger Familienangehöriger hinzugezogen. Es sollte auf jeden Fall ein gutes Vertrauensverhältnis bestehen, denn letztendlich trägt der Bürge finanzielle Verantwortung.

Mögliche Finanzierungsarten: Betriebsmittel- und Investitionskredit

Betriebsmittelkredit

Er eignet sich beispielsweise zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses sowie für den Waren- und Materialeinkauf. Die Zinsen für einen Betriebsmittelkredit sind hoch. Grund dafür ist, dass dahinter kein fester materieller Wert steht, da er nicht zweckgebunden ist. So entfällt eine Sicherheit für das Kreditinstitut.

Investitionskredit

Wie der Name bereits aussagt, ist es ein Kredit für Selbstständige, die Investitionsgut finanzieren möchten. Ziel ist eine Vergrößerung oder das Vorantreiben der Geschäfte. In diesem Fall steht ein fester Wert im Hintergrund, den Banken oft mit niedrigen Zinsen belohnen.