Christian Grascha: Abschaffung der Abgeltungssteuer trifft Sparer hart – SPD und Grüne fördern Mehrbelastung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Christian Grascha: Abschaffung der Abgeltungssteuer trifft Sparer hart – SPD und Grüne fördern Mehrbelastung Christian Grascha - fdp-fraktion-nds.de
(BFP) Die FDP-Fraktion setzt sich für die Beibehaltung der Abgeltungssteuer ein. „Sollte die Steuer abgeschafft werden, käme das einer Steuererhöhung für alle Sparer gleich“, sagt der haushaltpolitische Sprecher der Fraktion, Christian Grascha. Grund ist, dass bei einer Abschaffung der Einbezug von Kapitalerträgen in die Einkommenssteuer geplant ist. „Die betroffene breite Mitte der Gesellschaft, die momentan bereits ihr Sparguthaben zu einem historisch niedrigen Zinssatz anlegt, wird davon besonders hart getroffen“, so Grascha.

In einem Entschließungsantrag hatte die FDP-Fraktion gefordert, dass sich der Landtag gegen die Abschaffung ausspricht und die Landesregierung auffordert sich in diesem Sinne gegenüber der Bundesregierung zu äußern. Im Ausschuss wurde dieser Antrag jedoch am heutigen Mittwoch sofort von SPD und Grünen abgelehnt.

Quelle: fdp-fraktion-nds.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesFinanzPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.