Land holt bei der Armutsbekämpfung gut auf / Jörg Heydorn: Maßnahmen gegen Armut wirken und müssen fortgesetzt werden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Land holt bei der Armutsbekämpfung gut auf / Jörg Heydorn: Maßnahmen gegen Armut wirken und müssen fortgesetzt werden Jörg Heydorn - spd-fraktion-mv.de
(BFP) Zum heute vom Paritätischen Wohlfahrtsverband vorgestellten Armutsbericht 2016 erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, Jörg Heydorn:

„Mecklenburg-Vorpommern holt bei Armutsbekämpfung gut auf. Das ist das erfreuliche Ergebnis des heute vorgestellten Armutsberichts. Während die Armutsquote im Bundesdurchschnitt um 0,1 Prozentpunkte sank, ging die Zahl hier im Land um 2,3 Prozentpunkte zurück. Das ist nicht nur Resultat der guten wirtschaftlichen Entwicklung in unserem Bundesland, sondern auch Ausdruck solider Politik der SPD-geführten Landesregierung.

Die Arbeitslosenzahlen sind auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. Die Langzeitarbeitslosigkeit sinkt kontinuierlich. Der von der SPD durchgesetzte Mindestlohn hilft vielen Geringverdienern zu einem besseren Einkommen. Zudem haben die von uns durchgesetzten massiven Investitionen in gute Kinderbetreuung dazu beigetragen, Beruf und Familie besser zu vereinbaren. Zur Realität gehört aber auch, dass noch viele Menschen von Armut betroffen sind. Deshalb muss der erfolgreiche Weg zur Armutsbekämpfung fortgesetzt werden.“

Quelle: spd-fraktion-mv.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesFinanzPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.