(BFP) Spanien und Portugal stehen im Fadenkreuz der EU, weil die Regierungen Jahr für Jahr zu viel Geld ausgegeben haben oder nicht genug sparen. Im EU-Jargon heißt das, sie haben die Defizitkriterien wiederholt verfehlt. Das Beispiel einer kleinen Stadt in der Mancha, 60km östlich von Madrid, zeigt, wie die Altlasten aus dem Immobilienboom die Zukunft nahezu verhindern. Video: Dailymotion - DW (Deutsch)
(BFP) Wirtschaftskrisen und Terrorgefahr, nicht nur in Europa. Investoren schichten ihre Fonds um, Unternehmer überdenken ihre Pläne. Das Geld sucht sich neue Wege. Wie verändern sich die globalen Geldströme? Darüber sprechen wir mit Henning Vöpel vom HWWI. Video: Dailymotion - DW (Deutsch)