Finanzausschuss des Bundesrats beschließt Vereinfachung der Steuererklärungen für Rentnerinnen und Rentner

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Finanzausschuss des Bundesrats beschließt Vereinfachung der Steuererklärungen für Rentnerinnen und Rentner Thomas Schäfer - hmdf.hessen.de - Hessisches Ministerium der Finanzen
(BFP) „Unser Änderungsantrag zum Gesetzentwurf des Bundes war erfolgreich: Steuererklärungen für Rentnerinnen und Rentner sollen zukünftig einfacher werden“, erklärte Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer im Rahmen der heutigen Sitzung des Bundesrats-Finanzausschusses. Damit zeige Hessen einmal mehr, dass es Ernst damit mache, spürbare Entlastung für Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. „Uns ist durchaus bewusst, dass die Steuererklärung für die Bürgerinnen und Bürger eher Last statt Lust ist. Deshalb ist es unser erklärtes Ziel, diese Last so klein wie möglich zu halten. Ein Baustein dabei ist die nun angestoßene Erleichterung für unsere Rentnerinnen und Rentner als Teil des Gesetzentwurfs für ein moderneres Besteuerungsverfahren“, so der Minister.

Mehr als vier Millionen Rentner seien laut Schäfer inzwischen dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. „Dabei müssen sie bisher einen Teil ihrer Rente, den voll steuerpflichtigen so genannten ,Anpassungsbetrag‘, der sich aus den Rentenerhöhungen seit 2005 zusammensetzt, gesondert eintragen – als Laie kann man diesen Betrag kaum selbst ermitteln“, so der Minister zur derzeit noch aktuellen Vorgehensweise. Die Rentenversicherung übermittle zwar alle für die Steuererklärung benötigten Daten an die Finanzverwaltung, die Rentnerinnen und Rentner würden aber darüber grundsätzlich nicht informiert.

Dank des hessischen Änderungsantrags zum Gesetzentwurf des Bundes soll die gesetzliche Rentenversicherung zukünftig ihren Service verbessern und Rentenempfängern jährlich die steuerlich relevanten Werte bescheinigen. Der Hessische Finanzminister dazu: „Wer als Rentner Steuererklärungspflichten hat, kann die ins Formular einzutragenden Daten dann einfach aus einer Bescheinigung der Rentenversicherung entnehmen.“

„Ich freue mich, dass unser Antrag im Finanzausschuss des Bundesrats breiten Anklang gefunden hat. Das ist im Interesse aller Rentnerinnen und Rentner in Deutschland“, so der Finanzminister zum Abschluss.

Quelle: hmdf.hessen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesFinanzPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.