Dr. h.c. HAHN zum Geschäftsbericht / Schuldenstand des Landes gestiegen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dr. h.c. HAHN zum Geschäftsbericht / Schuldenstand des Landes gestiegen Jörg Uwe Hahn - fdp-fraktion-hessen.de - FDP-Landtagsfraktion - Frank Ossenbrink
(BFP) Anlässlich der Vorstellung des 8. Geschäftsberichts zur Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage Hessens, erklärt der haushaltspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. h.c. Jörg-Uwe HAHN: „Den Menschen in Hessen ist es kaum noch zu erklären, dass sich trotz der guten konjunkturellen Lage der Schuldenstand des Landes auf 145,858 Milliarden Euro erneut erhöht hat und der Geschäftsbericht im achten Jahr in Folge einen Fehlbetrag ausweist. Statt Altschulden konsequent abzubauen, spielt der Finanzminister auf Zeit und will erst in einigen Jahren einen Überschuss im Geschäftsbericht ausweisen. Während Bayern sich dem ehrgeizigen Ziel verpflichtet hat, bereits 2030 schuldenfrei zu sein, hofft der Hessische Finanzminister, dass in 70 Jahren die Schulden und Belastungen verschwunden sind. Doch statt einen Haushalt mit Weitblick aufzustellen, häuft die Landesregierung weitere Pensionsverpflichtungen an, die den Handlungsspielraum zukünftiger Generationen einschränken. Dabei ist eine solide Haushaltspolitik die Grundlage für Generationengerechtigkeit.“
 
Quelle: FDP-Fraktion im Hessischen Landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesFinanzPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.

BundesWirtschaftsPortal

Der Feed konnte nicht gefunden werden!