Anita Tack: Richtlinie ermöglicht bezahlbare Mieten für mehr Menschen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Anita Tack: Richtlinie ermöglicht bezahlbare Mieten für mehr Menschen Anita Tack - landtag.brandenburg.de - Landtag Brandenburg
(BFP) Die Richtlinie von 2016 zur Förderung des Mietwohnungsbaus wurde verbessert. Das war eine dringende Forderung der Linksfraktion im Landtag. „Ich begrüße diese weitergehenden Regelungen sehr, weil damit stärkere Anreize für mehr Wohnraum mit Mietpreis- und Belegungsbindung geschaffen werden. Bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit niedrigem Einkommen und für junge Familien ist dringend nötig, denn in den vergangenen Jahren ist der Anteil an Sozialwohnungen dramatisch zurückgegangen und viele Belegungsbindungen laufen in den nächsten Jahren aus“, so Anita Tack. Sowohl die Verbesserung der Darlehensbedingungen als auch die direkte Bezuschussung von belegungsgebundenem Wohnungsneubau soll die Rahmenbedingungen für die Schaffung von attraktivem Wohnraum für mehr Menschen erleichtern.

Da die Richtlinie rückwirkend zum 1. Januar gilt, kommen bewilligte Projekte mit Planungsvorlauf noch in den Genuss der nunmehr neu festgelegten Kriterien. Die Linksfraktion erwartet damit mehr sozialen Wohnungsbau in Brandenburg.

Information: Derzeit sind etwa 40.000 Wohnungen im Land mietpreis- und belegungsgebunden. Die Zahl wird auf unter 20.000 Bindungen im Jahr 2030 sinken. Insgesamt gab es 2015 einen Bestand von ca. 1,3 Millionen Wohnungen.

Quelle: linksfraktion-brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesFinanzPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.