Fahrenschon: Sparkassen garantieren Schutz der Kundendaten / Kunde weiß auch bei paydirekt immer, mit wem er es zu tun hat

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Fahrenschon: Sparkassen garantieren Schutz der Kundendaten / Kunde weiß auch bei paydirekt immer, mit wem er es zu tun hat Sparkasse - Neue SparkassenCard - dsgv.de
(BFP) Der Schutz von Kundendaten hat bei den Sparkassen in Deutschland höchste Priorität. „Daten sind die Rohstoffe der Zukunft und wecken große Begehrlichkeiten. Insbesondere Zahlungsverkehrsdaten liefern ein umfassendes Bild über das Konsumverhalten der Menschen. Sparkassen gehen sorgsam mit den Daten ihrer Kunden um und geben sie nicht an Dritte weiter. Darauf kann jeder vertrauen“, so Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), heute anlässlich einer Fachtagung in Berlin.

Viele Angebote, die zunächst kostenlos erschienen, müssten mit der Preisgabe der Daten bezahlt werden. „Das Geschäftsmodell der Sparkassen ist ehrlicher: Kunden bezahlen für Kontoführung und Nutzung unserer Dienstleistungen, das ist transparent. Im Gegenzug wissen sie, dass wir ihre Daten nicht weiter verkaufen“, so Fahrenschon.

In diesem Zusammenhang biete auch paydirekt einen klaren Mehrwert. „paydirekt ist ein deutsches Bezahlverfahren mit deutschen Eigentümern. Unsere Kunden  wissen sowohl bei ihrer Sparkasse, als auch bei paydirekt immer, mit wem sie es zu tun haben.“ Die technischen Vorbereitungen seien inzwischen beendet, ab Ende April würden alle Sparkassen an das System angeschlossen.  Derzeit stehe die Händleransprache im Mittelpunkt. Fahrenschon: „Der Markteintritt der Sparkassen wird die Attraktivität des neuen Bezahlverfahrens ‚made in Germany‘ sicherlich deutlich erhöhen.“

Quelle: dsgv.de

1 Kommentar

  • Raker

    Finde es gut. Allerdings wird es sicherlich noch eine Weile dauern, bis alle Banken unterstützt werden.

    Praktischer ist das vor alledem momentan die Zahlung via PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte (Beispiel https:// payment.billingmaker. com ), da es unabhängig von den Banken genutzt werden kann...

    Raker Samstag, 27. Februar 2016 00:25 Kommentar-Link

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesFinanzPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.