(BFP) In gut vier Monaten stimmen die Briten über einen Verbleib in der EU ab. Schon jetzt ist die Nervosität im Vorfeld der Abstimmung - zumindest an den Finanzmärkten - greifbar. Doch ist diese - bei näherer Betrachtung - überhaupt berechtigt? Dietmar Zantke von Zantke Asset Management über die möglichen Folgen des sogenannten "Brexit" für die Rentenmärkte bei Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Die Ansage ist klar und deutlich: Ölförderkürzung? Nicht mit uns. So der Ölminister von Saudi Arabien. Und wieder folgen die Märkte dem mittlerweile gängigem Bild und rauschen mit dem Ölpreis in die Tiefe. Einzig und allein Fresenius vermag sich mit einem Rekordgewinn dem Abwärtssog zu entziehen. Herbe Enttäuschung dagegen bei der Tochter FMC. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Bisher zumindest ist es ein glänzendes Comeback: Seit Jahresbeginn konnte der Goldpreis um mehr als zehn Prozent zulegen. Noch drastischer fällt das Kursplus bei einigen Goldminen-Aktien aus. Ist die jüngste Hausse ein wenig zu viel des Guten? Ist der Goldpreis überhitzt? Rohstoffanalyst Thorsten Proettel, LBBW, bei Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Die Märkte erholen sich heute weiter. Die Pläne der Ölförderländer, die Produktion zu deckeln sorgen für Erleichterung. Die Deutsche Börse überzeugt mit gutem Geschäft und hebt die Dividende an. OMV dagegen kürzt nach einen Milliardenverlust die Dividende und T-Mobile US ist gerüstet für die Bieterschlacht um begehrte Mobilfunkfrequenzen. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Angesichts der aktuellen Marktturbulenzen ist ein Wort wird in ganz großer Mode: Volatilität. Doch was hat es mit dieser eigentlich auf sich? Was bedeutet eine zunehmende Volatilität für mein Investment? Michael Bloss, Finanzbuchautor und EIFD-Direktor, bei Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Zur Stellungnahme des Handelsverbands Baden-Württemberg, der die von der großen Koalition beabsichtigte Bargeldobergrenze von 5000 Euro kritisiert, erklärt der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdEP: „Nicht der Bürger sollte für die Regierung transparent sein, sondern die Regierung für den Bürger. Bargeld bedeutet Freiheit und Datenschutz. Eine Bargeld-Obergrenze von 5000 Euro, wie von der Bundesregierung vorgeschlagen, lehnen wir Freie Demokraten vehement ab. Der Handelsverband Baden-Württemberg weist mit seiner Kritik nicht nur auf praktische Probleme einer solchen Maßnahme hin. Es geht hier vor allem um Unabhängigkeit und Selbstbestimmung, schlicht um das Recht auf Privatheit und Datenschutz. Terrorismus lässt sich so…
(BFP) Der Ausverkauf am deutschen Aktienmarkt geht in die nächste Runde. Bereits am vergangenen Freitag durchbrach der deutsche Leitindex eine wichtige Unterstützungszone und mittlerweile scheint es, als gäbe es kaum ein Halten mehr. Die Marke von 9.000 Punkten rückt mittlerweile bedrohlich nahe. Wie gefährlich ist die Situation am deutschen Aktienmarkt mittlerweile? Volker Meinel von der BNP Paribas bei Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Unter dem Druck des monatelangen Ölpreisverfalls sind einem Bericht aus dem Iran zufolge mehrere Rohölproduzenten zu einem Krisentreffen bereit. Darunter seien sowohl Opec-Länder als auch Staaten, die dem Kartell nicht angehören. Dies sei inzwischen auch vom venezolanischen Ölminister Eulogio del Pino bestätigt worden. Anleger spekulieren nun auf eine Drosselung der Förderquoten. Die Ölpreise und der DAX legen heute zu. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Bereits bei seinen beiden letzten Besuchen Mitte November und Dezember war Tobias Kramer erkennbar skeptisch für die Entwicklung am deutschen Aktienmarkt. Seitdem hat der DAX über 1.000 Punkte verloren. Ist die Korrektur damit beendet oder wo wäre der DAX fair bewertet? Einschätzungen des Herausgebers "Der Zertifikateberater" im Interview mit Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Enttäuschende Konjunkturdaten aus China haben den DAX zu Beginn der neuen Börsenwoche ausgebremst. Die chinesische Industrie schrumpfte auch zu Jahresbeginn. Der offizielle Einkaufsmanagerindex für den Sektor sank im Januar überraschend stark. Zu den stärksten Werten gehört Infineon. Die Aktie wurden von den Analysten der UBS zum Kauf empfohlen. Die Solarworld-Aktie verteuerte sich nach Zahlen um mehr als zehn Prozent. Holger Scholze berichtet. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Der Integrationsausschuss hat sich am Dienstag, 26. Januar 2016, in seiner letzten Sitzung der 15. Wahlperiode auf Antrag der CDU mit der Finanzierung der Flüchtlingsunterbringung auf Ebene der Kommunen befasst. Dies teilte die Vorsitzende des Gremiums, die Abgeordnete Katrin Schütz (CDU), mit. „Für die Jahre 2015 und 2016 soll die Festsetzung der Pauschalen nach Betrachtung der jeweiligen Rechnungsergebnisse erfolgen“, erläuterte Schütz.Am 13. Oktober 2015 hätten sich die Landesregierung und die kommunalen Spitzenverbände auf eine nachlaufende Abrechnung der geleisteten Pauschalen verständigt. Wie Katrin Schütz weiter berichtete, bleibe es für das Jahr 2014 bei einer nur liegenschaftsbezogenen differenzierten Pauschale je Kreis,…
(BFP) Der Start ins Börsenjahr verlief so schwach wie noch nie und die geopolitischen Probleme waren und sind einer der größten Belastungsfaktoren. Welche Themen sollten die Anleger besonders im Blick haben, steht der Austritt Großbritanniens aus der EU tatsächlich bevor? Wie können Privatanleger mit der schwierigen geopolitischen Großwetterlage umgehen? Einschätzungen von Thomas Wüst, Geschäftsführer der valorvest Vermögensverwaltung, im Gespräch mit Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Die Hoffnung auf weitere Konjunkturhilfen der Europäischen Zentralbank (EZB) hat dem deutschen Aktienmarkt Auftrieb verliehen. Genährt wurden die Spekulationen durch Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi. Experten leiten davon ab, dass die Geldpolitik im Euro-Raum bereits im März nochmals gelockert werde. Dies stützte auch die Ölpreise. Zudem spielt hier auch der Wintereinbruch an der Ostküste der USA eine große Rolle. Holger Scholze spricht aber auch über die aktuellen Zahlen von SAP. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Die erste EZB-Pressekonferenz des laufenden Jahres ist seit wenigen Minuten vorüber. Die Rahmenbedingungen waren angesichts zunehmende Deflations-Risiken und den jüngsten Turbulenzen am Finanzmarkt für die Euro-Banker auch schon einmal besser. Was wurde vor diesem Hintergrund heute beschlossen? Wie sieht der weitere Fahrplan der EZB aus? Ralf Wiedmann, AdVertum Vermögensmanagement AG, bei Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) In der Hoffnung auf eine Konjunkturerholung in China sind viele Anleger heute wieder in den deutschen Aktienmarkt eingestiegen. So legte der DAX um mehr als zwei Prozent zu. Das chinesische Wirtschaftswachstum lag im vierten Quartal mit 6,9 Prozent so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr. Allerdings wecken die Zahlen auch eine gewisse Hoffnung auf zusätzliche staatliche Konjunkturhilfen aus Peking. Holger Scholze berichtet. Video: YouTube - Börse Stuttgart