(BFP) Der chinesische Haushaltsgerätehersteller Midea will den deutschen Roboterbauer Kuka übernehmen, Die Chinesen bieten 115 Euro je Aktie. Damit ist das MDax Unternehmen mit knapp 4,6 Milliarden Euro bewertet. Die Kuka Aktie haussiert über 30 Prozent. Der Abgasskandal bei Japans Autobauern weitet sich aus und Google bringt dem vernetzten zu Hause das Sprechen bei. Der DAX indes gibt nach, nachdem die US Notenbank Fed lautstark über höhere Zinsen bereits im Juni nachdenkt. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Der künftige stellvertretende Ministerpräsident Strobl muss sich an seinen Worten aus dem Jahr 2011 messen lassen. Der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, hat die designierte grün-schwarze Koalition davor gewarnt, angesichts der zu schließenden Haushaltslücke von 2,5 Milliarden Euro weiter in die Taschen der Bürger zu greifen. So überlege laut Medienberichten Grün-Schwarz nach den verabredeten Einsparungen beim Landespersonal und den Kommunen, die Grunderwerbssteuer nochmals zu erhöhen. Rülke erinnerte an das Jahr 2011, als Grün-Rot die Grunderwerbssteuer von 3,5 auf 5 Prozent anhob: „Ich hoffe doch sehr, dass Herr Strobl seine vom Magazin Focus im Mai 2011 wiedergegebene Aussage zur…
(BFP) Designierter Fraktionschef Andreas Stoch: „Geplante Einschnitte lassen jedes sozial verantwortliche Augenmaß vermissen“. Die SPD kritisiert die geplanten grün-schwarzen Sparmaßnahmen zu Lasten der Beamtinnen und Beamten des Landes als ungerecht. „Die geplanten Einschnitte lassen jedes sozial verantwortliche Augenmaß vermissen“, tadelte der designierte Fraktionschef Andreas Stoch. Die Pläne ließen jegliches Verantwortungsbewusstsein des Landes als Arbeitgeber, gerade für geringverdienende Beamtinnen und Beamten, vermissen.Stoch erinnerte daran, dass auch in der Vergangenheit die Beamtenschaft ihren Beitrag zur Haushaltskonsolidierung habe leisten müssen. Die SPD habe aber in der grün-roten Landesregierung dafür gesorgt, dass dabei mit Augenmaß und sozialer Verantwortung vorgegangen worden sei. So seien die…
(BFP) Vor Beginn der Notenbanksitzung in den USA wagen sich Anleger wieder nach vorne. Wichtig heute die Auftragseingänge der langlebigen Wirtschaftsgüter und die Zahlen zu Verbrauchervertrauen. Zahlen kommen heute vom US Pharmariesen Eli Lilly, außerdem Apple, Ebay und Twitter. Weitere Themen im Marktausblick von Börsenmoderator Andreas Groß: Bayer solide Zahlen, ThyssenKrupp geht leer aus und Aixtron startet schwach. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Nach der Ansicht eines führenden Notenbankmitglieds werde die nächste Zinsanhebung in den USA wohl früher kommen als bisher gedacht. Zudem sammelte die deutsche Industrie im Februar überraschend weniger Aufträge ein als einen Monat zuvor. Darüber hinaus tendieren die Ölpreise schwächer. Der DAX geriet unter Druck. Anleihen und Edelmetalle sind stärker gefragt. Holger Scholze berichtet aber auch über die Emission von Schaeffler-Vorzugsaktien. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Die Stimmung in der japanischen Industrie ist auf das niedrigste Niveau seit fast drei Jahren gesunken. Außerdem haben die Ölpreise erneut nachgegeben, weil die Hoffnung auf eine Drosselung der Förderquoten immer mehr schwindet. Eine Verkaufsempfehlung drückt den Aktienkurs von Fraport im MDAX. Dafür kletterte die Aktie von Grenke Leasing im SDAX auf ein neues Rekordhoch. Holger Scholze berichtet. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Fed-Chefin Janet Yellen hält an ihrem Kurs fest die Zinsen behutsam zu erhöhen. Dieses taubenhafte Verhalten befeuert die Phantasie der Anleger und damit die Kurse. Auch wenn man sagen muss, dass die Tauben schon langsam flügellahm geworden sind. Sie könnten aber bereits am Nachmittag wieder heftig flattern, wenn die US Arbeitsmarkdaten des privaten Dienstleisters ADP schwach ausfallen. Im Fokus heute die Metro, der Großhandelskonzern hat überraschend bekannt gegeben, dass er sich aufspalten will. Ableger spekulieren darauf, dass an der Börse 1+1 mehr ist als 2. Außerdem präsentieren Grammer und SMA Zahlen und zahlen Dividende. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Die Banken stehen unter Druck, der Zins ist abgeschafft, die Vorschriften wird immer strenger. Und dann kommen auch noch neue Wettbewerber hinzu: Die so genannten FinTechs. Börsenmoderator Andreas Scholz diskutiert mit seinen Gästen wie das Banking der Zukunft aussieht. Wer sind die Gewinner, wer sind die Verlierer - und was sagt der Kunde dazu? Die Gäste im Stuttgarter Parkettgespräch: Thomas Dapp, Volkswirt und Analyst der Deutschen Bank Research, Prof. Dr. Hans-Peter Burghof, Professor für den Lehrstuhl Bankwirtschaft und Finanzdienstleistung an der Universität Hohenheim und Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Der Optimismus kehrt zurück – zumindest in den Reihen der deutschen Wirtschaft. Etwas überraschend konnte der ifo-Index deutlicher zulegen als von Analysten im Vorfeld erwartet. Doch der heutige Handelstag wird überschattet von den tragischen Ereignissen in Brüssel. Viele Anleger sind geschockt. Eine aktuelle Einschätzung von Michael Bloss, Finanzbuchautor und EIFD-Direktor, bei Börse Stuttgart TV. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Von wegen Frühjahrsmüdigkeit. Zum Auftakt der verkürzten Karwoche blinzelt der Dax kurz verschlafen in die Frühlingssonne und spurtet dann schnurstracks in Richtung 10.000 Punkte. Angetrieben vor allem von der Bayer Aktie, die nach einem möglichen 30 Milliarden Deal für die Agrartochter CropScience haussiert. Gute Nachrichten kommen auch vom Versicherer Talanx. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Dank der guten Konjunktur haben die Deutschen ihren Konsum 2015 so stark erhöht wie seit 15 Jahren nicht mehr. Bereinigt um steigende Preise wurden 1,9 Prozent mehr ausgegeben als ein Jahr zuvor. Dennoch legte der DAX heute den Rückwärtsgang ein. Gründe hierfür sind fallende Ölpreise sowie die Zurückhaltung der Anleger vor dem Zinsentscheid in den USA am Mittwoch. Holger Scholze berichtet. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Zaghaft wagen sich die Anleger zurück aufs Parkett. Die Vorgaben aus Amerika und Asien sehen auch heute wieder schwach aus. Im Fokus stehen heute Bilanzen aus der ersten Reihe: Die Post meldet im Weihnachtsquartal ein Rekordergebnis und E.on einen Rekordverlust. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) China hat die Wachstumsprognosen zurückgenommen du schwört die Welt auf eine harte Übergangsphase ein. Auch die Unsicherheit der Anleger über die Geldpolitik der Notenbanken ist ein Hemmschuh für die Anleger. Weitere Themen: Commerzbank hat nach langem Suchen einen Nachfolger gekürt für Martin Blessing, VW wird wieder einmal eingeholt von der Abgasaffäre und BASF könnte Gegenofferte starten und für DuPont bieten. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) Die schwindende Angst vor einer Rezession in den USA sowie Spekulationen auf noch größere Geldspritzen der EZB haben die Aktienkurse weiter nach oben getrieben. Zur positiven Stimmung tragen aber auch überraschend gute Firmen-Bilanzen bei. Heute kamen positive Nachrichten u.a. von Braas Monier und Morphosys. Holger Scholze berichtet. Video: YouTube - Börse Stuttgart
(BFP) „Unsere Allianz für Wohnungsbau in Baden-Württemberg hat das Ziel, Wohnungen schnell und kostengünstig, aber trotzdem mit hohen ökologischen und energetischen Standards zu bauen. Wohnen darf im ‚Land der Häuslebauer’ kein Luxus sein. Deshalb müssen wir neue Wege des Bauens und Wohnens beschreiten.“ Das sagten CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf und der langjährige Stuttgarter Oberbürgermeister bei der Vorstellung der „Allianz für den Wohnungsbau Baden-Württemberg“ in Nürtingen.Ziel der Wohnungsbauinitiative einer künftigen CDU-geführten Landesregierung mit Vertretern der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, der Kommunen, der Bausparkassen, der Architekten, Ingenieure und Stadtplaner ist es, mit innovativen Techniken und ökologischen Materialien nachhaltig und schnell Wohnungen zu bauen, die…